Tag archives for ambient

AMBIENT WAVE 2018 AUF MYOWNMUSIC


AMBIENT WAVE 2018 AUF MYOWNMUSIC


image: public domain cco

Auch dieses Jahr war es wieder ein sehr erfolgreicher Ambient Wave 2018 auf MyOwnMusic. Der sich wieder durch eine hohe Teilnahme an Interpreten und auch sehr guten Tracks auszeichnete.

Die Ambient Wave 2018 auf MyOwnMusic wurde wie jedes Jahr von Andreas Jüngling alias Synchronic Beat bestens organisiert. Der Upload zum Ambient Wave 2018 begann am 9. November und sollte eigentlich am 11. November für alle teilnehmenden Interpreten am 11. November um Mitternacht enden.

Der Upload zum Ambient Wave 2018 wurde dann um einen Tag auf dem 12. November verlängert. Da plötzlich unerwartet am Sonntag Server-Probleme auftraten. Doch schmählerte dieses nicht sich hier die tollen Beiträge weiterhin anzuhören und es weiter zu genießen in den darauf folgenden Tagen.

Jomisee mit seinem Beitrag “Kuiper Belt IV” wurde kurz nach Mitternacht am 10. November hochgeladen und schnitt unerwartet positiv ab. Wenn man bedenkt, was nach den letzten Monaten eigentlich sehr fraglich war ob da überhaupt etwas gutes entstehen könnte. Doch die Muse die lange abwesend war, erschien wieder und man ließ sich dabei auch sehr viel Zeit und wie es sich später herausstellen sollte, war es richtig dieses AW Projekt ganz langsam anzugehen.

Irgendwie bin ich immer noch sprachlos, da es an guten Bewertungen nur so hagelte und es kam dann unerwartet sogar später noch eine Empfehlung zum Tipp des Tages dazu. Es hat wirklich sehr viel spaß gemacht sich dort auf MyOwnMusic alle teilnehmenden Songs anzuhören und diese auch zu bewerten. Es sollen schon über 1000 Reviews sein und die Tendenz ist steigend laut MyOwnMusic. Somit waren es drei tolle Tage der Extra-Klasse was vor allem die Musik der einzelnen Interpreten betraf.

Ein großes Dankeschön an Alle die mitgemacht haben und ein besonderer Dank an Synchronic Beat für diesen großartigen Ambient Wave 2018!


Teilnehmerliste und Uploads – Stand 12.11.2018 20:25 Uhr


Songs (Links in der Reihenfolge der Uploads)


Idna (cmm Grey Wolf)
https://www.myownmusic.de/idna/play/?songid=441735
zeitgleichvier
https://www.myownmusic.de/zeitgleichvier/play/?songid=441736
elkawe
https://www.myownmusic.de/elkawe/play/?songid=441737
Mindmovie (TIPP)
https://www.myownmusic.de/mindmovie/play/?songid=441738
HJohnB (TIPP)
https://www.myownmusic.de/HJohnB/play/?songid=441739
G. ProgOsto
https://www.myownmusic.de/Gregor_ProgOsto/play/?songid=441740
Labeo
https://www.myownmusic.de/Labeo/play/?songid=441741
SoundMystery
https://www.myownmusic.de/SoundMystery/play/?songid=441743
SoundCreator
https://www.myownmusic.de/SoundCreator/play/?songid=441744
Gerrit Scheel
https://www.myownmusic.de/gerrit-scheel/play/?songid=441745
Dexters X
https://www.myownmusic.de/DextersX/play/?songid=441746
Legatos
https://www.myownmusic.de/legatos/play/?songid=441747
filtosci
https://www.myownmusic.de/filtosci/play/?songid=441748
DJ Chris Marc
https://www.myownmusic.de/DJ_Chris_Marc/play/?songid=441749
Tom Wolf (TIPP)
https://www.myownmusic.de/Tom_Wolf/play/?songid=441750
PAZion (TIPP)
https://www.myownmusic.de/pazion/play/?songid=441752
TheDeEe
https://www.myownmusic.de/thedeee/play/?songid=441753
Picnicboy
https://www.myownmusic.de/Picnicboy/play/?songid=441754
Das Unikum
https://www.myownmusic.de/Das_Unikum/play/?songid=441760
Trancer One
https://www.myownmusic.de/Trancer_One/play/?songid=441762
Cosmose
https://www.myownmusic.de/Cosmose/play/?songid=441764
balloonhead
https://www.myownmusic.de/balloonhead/play/?songid=441765
SevenValues
https://www.myownmusic.de/sevenvalues/play/?songid=441766
Slow Tact
https://www.myownmusic.de/Slow_Tact/play/?songid=441769
Suplifth
https://www.myownmusic.de/suplifth/play/?songid=441770
MacKun (TIPP)
https://www.myownmusic.de/MacKun/play/?songid=441771
vahrenheit (TIPP)
https://www.myownmusic.de/vahrenheit/play/?songid=441772
Sachiko Musashi (TIPP)
https://www.myownmusic.de/sachiko-musashi/play/?songid=441777
Kenavo (TIPP)
https://www.myownmusic.de/Kenavo/play/?songid=441778
Moment 4 Sound (TIPP)
https://www.myownmusic.de/Moment_4_Sound/play/?songid=441786
Jomisee (TIPP)
https://www.myownmusic.de/Jomisee/play/?songid=441789
white button
https://www.myownmusic.de/white_button/play/?songid=441790
Dexdan Flynn
https://www.myownmusic.de/Dexdan_Flynn/play/?songid=441791
G-Frickel
https://www.myownmusic.de/G-Frickel/play/?songid=441797
Dan X
https://www.myownmusic.de/dan-x/play/?songid=441798
Who turns (TIPP)
https://www.myownmusic.de/who_turns/play/?songid=441801
Gate One (TIPP)
https://www.myownmusic.de/Gate_One/play/?songid=441805
payitblacc
https://www.myownmusic.de/PayItBlacc/play/?songid=441806
Synchronic Beat (TIPP)
https://www.myownmusic.de/Synchronic_Beat/play/?songid=441811
Rainbow Cat
https://www.myownmusic.de/Rainbow_Cat/play/?songid=441813
AdesKu
https://www.myownmusic.de/AdesKu/play/?songid=441815
Traumessenz
https://www.myownmusic.de/traumessenz/play/?songid=441817
Cosmic Tones underground
https://www.myownmusic.de/cosmic_tones/play/?songid=441818
Freasy
https://www.myownmusic.de/freasy/play/?songid=441821
Princess Emilia Records
https://www.myownmusic.de/Princess_Emilia_&_Rainer/play/?songid=441825
Falcito
https://www.myownmusic.de/falcito/play/?songid=441830
kellaa zwo (TIPP)
https://www.myownmusic.de/kellaa-zwo/play/?songid=441835
A.Ulbricht
(Beitrag zurückgezogen)
Sell The Tab (TIPP)
https://www.myownmusic.de/sell-the-tab/play/?songid=441842
BGPONE
https://www.myownmusic.de/bgpone/play/?songid=441848
bam dorner
https://www.myownmusic.de/bam_dorner/play/?songid=441865


AMBIENT WAVE 2018 AUF MYOWNMUSIC



KUIPER BELT IV (So Infinitely Far) – BEITRAG ZUM AMBIENT WAVE 2018


AMBIENT WAVE 2018 AUF MYOWNMUSIC


Beitrag vom 18.11.2018 – Image: public domain cco


 

KUIPER BELT (Part 1 – 3)


KUIPER BELT (SINGLE)

FROM THE ALBUM ECHOES IN SPACE



KUIPER BELT (PART 1 – 3)



KUIPER BELT – PART 1 – 3
PART 1: ANFLUG DER SONDE NEW HORIZONS
PART 2: SCHLAFMODUS UND UPDATE DER SOFTWARE
PART 3: VORBEIFLUG DER SONDE NEW HORIZONS IM PLUTO – CHARON SYSTEMS. DIESE AUFNAHMEN ZU DIESEN TRACK ENTSTANDEN IM MÄRZ 2018 & MAI 2018.


DIESER TRACK WURDE WIE AUCH SCHON DIE TRACKS “NEW HORIZONS”, “DISTANCE TO THE SUN” UND “ECHOES IN SPACE” ÜBER DIE KEYBOARDS MIT DEN SOUNDS VON ELECTRA X UND HIVE EINGESPIELT – COVER: PUBLIC DOMAIN CCO – AUFNAHMEN & ÜBERARBEITUNG: MÄRZ 2018/25. MAI 2018


KUIPER BELT (PART 1 – 3) – ECHOES IN SPACE
PART 1: ANFLUG DER SONDE NEW HORIZONS
PART 2: SCHLAFMODUS UND UPDATE DER SOFTWARE
PART 3: VORBEIFLUG DER SONDE NEW HORIZONS IM PLUTO – CHARON SYSTEMS. DIESE AUFNAHMEN VON KUIPER BELT ENTSTANDEN IM MÄRZ 2018.
Release: 25.05.2018 (Single Version) – Update: 27.05.2018 (Part 1 – 3)
Image: public domain cco


KUIPER BELT (PART 1 – 3) – 27.05.2018

KUIPER BELT (Single) – 25.05.2018 – FROM THE ALBUM ECHOES IN SPACE

Nr.25 MyOwnMusic TOP 100 (aller Genres)
Nr.04 MyOwnMusic Top 100 Chillout (aller Genres)
Nr.01 MyOwnMusic Top 100 Chillout – Ambient


ECHOES IN SPACES


WEITERE TRACKS AUS DEM ALBUM

ECHOES IN SPACE


NEW HORIZONS


DISTANCE TO THE SUN


ECHOES IN SPACE


VORLÄUFIGE TRACKLISTE

  1. ECHOES IN SPACE
  2. DISTANCE TO THE SUN
  3. NEW HORIZONS
  4. KUIPER BELT (Part 1 – 3)
  5. -?-
  6. -?-
  7. -?-
  8. -?-

edit: 28.06.2018 – 22.08.2018


Jomisee – A Crackle in the Light

41244_150x150Seit drei Jahren gibt es diesen Ambient Wave auf dem Portal MyOwnMusic. Und Jomisee hatte sich bisher immer gut drücken können. Seih es unter Tipping Point of Music oder Jomisee. Doch dieses Jahr wollte man mitmachen, da man ja Verstärkung hatte. Doch der erste Track “A Crackle in the Light” wurde schnell verworfen. Dieser hat jetzt auch nichts mit dieser Version zu tun. Doch es kommt noch schlimmer, die Zeit lief einen davon. So entschied man sich einige Parts aus den schon fast fertigen Track “The Waves of Fortune” zu nehmen und nannte es dann “The Waves of Fortune Part 1 – Two in One” kurz vor dem Ambient Wave 2015. So klang es dann auch, zwei Tracks in einem, mit einen Break in der Mitte drin. Man hatte keine Zeit mehr um da noch was zu retten.

So waren die Kritiken dann auch geteilter Meinung. Während des Ambient Wave fing man dann an diesen Track erst einmal zu kürzen und dann weiter auszubauen. Die gekürzte Version wurde dann in “Two in One” umbenannt. Echt stressig und da kann dann ja auch nichts bei herauskommen. Das ging dann soweit, das man man diesen Track nochmals umbenannte, wie dieser schon ganz am Anfang hieß, nehmlich “A Crackle in the Light” und so bastelte man an diesen Track noch tagelang herum mit dem Ergebnis, naja das war es wohl auch nicht.

Es ging einfach nichts auf die schnelle, aber das “A Crackle in the Light” lief ganz gut in den Chillout bzw. Ambient Charts auf MyOwnMusic und man könnte es noch weiter ausbauen! Doch ehrlich gesagt, wenn dann vielleicht später einmal.

Irgendwie war man dann doch etwas sauer und enttäuscht, da es nicht sein sollte wie man es sich vorgestellt hatte!

Man schrieb in der Beschreibung zu diesem Track dann folgendes!
18.11.2015 – Das “Two in One” wurde heute in “A Crackle in the Light” umbenannt und hat auch als Ambient Wave 2015 Track heute ausgedient! Da dieser Track nichts mehr mit der Urfassung und seiner Bedeutung zu tun hat. Dieser Track bekam auch heute ein neues Cover! Dennoch hat es Spaß gemacht dabei zu sein auch wenn man unter Zeitdruck war und man erst später nach dem Ambient Wave 2015 versucht haben einen besseren Track daraus zu machen. Wir danken Allen, die in diesen Track reingehört und ihn bewertet haben!
(M. Seehaase & J. Tiemann)

A CRACKLE IN THE LIGHT

Tipping Point of Music: Farewell – Bells of Heaven Part 2

TPOM_400_CenterDie Idee kam schon öfter einen zweiten Part von dem Track “Bells of Heaven” zu machen.

Dieser Track erschien damals noch unter Jomisee im September 2013 und gehört bis heute zu den erfolgreichsten Tracks die Jomisee im Ambient-Bereich gemacht hat.

Doch es war nie die Zeit, selbst diese Version noch einmal zu überarbeiten und so schob man dieses immer vor sich her! Die Idee kam eigentlich erst vor 2 Wochen einen zweiten Part von “Bells of Heaven” zu machen.

Eher ein trauriger Anlass, aber nicht jeden Menschen widmet man einen Song den man sehr gern gehabt hat.

Einer Mutter die am 4. August unerwartet verstarb. Okay, der Track war nichts neues, mehr eine andere Version des “Bells of Heaven” vom September 2013, die auch wesentlich kürzer ausgefallen war!

Doch darum ging es in erster Linie auch gar nicht bei diesen Track. Dieses “Fare – Bells of Heaven Part 2” soll ihr gewidmet sein und ich hoffe sie hört täglich diese Glocken des Himmels.

Dieser Track “Farewell – Bells of Heaven Part 2” beendet auch das Musik-Projekt Tipping Point of Music, dass vom September 2013 bis Dezember 2014 bestand!