Tag archives for gerrit scheel

THAT’S THE WAY I LIKE IT

Snapshot - 62THAT’S THE WAY I LIKE IT – Featuring GERRIT SCHEEL

EIN LEBEN IN EINER BESSEREN WELT, IN FRIEDEN, IN LIEBE, WO DIE TRÄUME WAR WERDEN UND ALLES DAS WAS MAN SCHON LANGE VERMISST HAT…
DOCH DIE REALITÄT SIEHT LEIDER ANDERS AUS!
DAS SOLL DIESER SONG “THAT’S THE WAY I LIKE IT” AUSDRÜCKEN!
Ein nicht vollendeter Song aus dem Jahre 2015, der noch einmal aus dem Archiv geholt wurde! Und Gerrit Scheel den Versuch wagte diesen Song zu vollenden. Hier ist die Version 5 von “THAT’S THE WAY (I LIKE IT)” aus dem Jahre 2016 mit Gerrit Scheel! Danke Gerrit!

Music by Jomisee & Gerrit Scheel
Arrangement by Jomisee 2015 & Gerrit Scheel 2016
Lead-Vocals: Jomisee
E-Bass: Jomisee & Gerrit Scheel
Keyboards: Jomisee & Gerrit Scheel
Drums Mixing: Jomisee & Gerrit Scheel
Lyrics by Jomisee
E-Guitars: Gerrit Scheel
Mixed by Gerrit Scheel
Juli 2016

Ein musikalischer Jahresrückblick 2015 – Teil 1 – Gerrit Scheel

39535_150x150JOMISEE – EIN MUSKALISCHER JAHRESRÜCKBLICK 2015 – 1. TEIL – GERRIT SCHEEL
… Beginnen muß man im Dezember 2014, wo man ein altes unveröffentlichtes Stück, dass später den Titel “One of these Endless Days” (Original 2012) bekam und noch einmal komplett überarbeitet wurde. Dieser Track sollte dann später eine Art Konzept-Song für das kommende Album “The Endless Days” (2015) sein.

Im Januar hatte Gerrit Scheel das Rock Instrumental-Stück “Rock Idee” veröffentlicht, was förmlich nach einem Gesang aufforderte und mir schon beim anhören einiges dazu einfiel. Seine Songs inspirieren mich sehr und da fällt es einen nicht schwer eine Art Lyric zu schreiben und die Voices/Gesang zu machen.

Der Song hieß dann “She Looks Good” und war im Original die Version 3 von der “Rock Idee” und dieser Song wurde unerwartet erfolgreich bei den Hörern auch wenn das Mixing eigentlich noch verbesserungsbedürftig war.

Es folgte im Februar das “The Endless Days” der gleichnamige Albumtitel in 3 Parts, wo man hier Gerrit Scheel für ein E-Gitarren Solo für den ersten Part (Intro) überreden konnte.

Der Part 2 im diesen Song wurde mit dem Titel “The Wait (at the Piano)” betitelt und leitet den Part 3 ein. Im Part 3 wird es dann richtig rockig aber es bleibt weiterhin instrumental. Die erste Collaboration für dieses Album war geboren und diese sollten dann im Laufe des Jahres erweitert werden!

Im März konnten Jomisee und Gerrit Scheel zusammen einen Nachfolger zu “She Looks Good” machen. Doch diesmal sollte es in der deutscher Sprache sein. Das Original hieß damals “Und Los!”, woraus dann das “Was kann Ich tun” wurde. Dieser war zwar nicht ganz so erfolgreich, doch für mich ist es ein ganz besonderer Song, der schon wegen seines Textinhaltes, die Sehnsucht nach jemanden ganz bestimmten ausdrückt, was bei dem Song “She Looks Good” auch zutrifft!

Ein ganz großes Dankeschön geht an Gerrit Scheel, mit dem ich diese tollen Songs zusammen machen durfte!

SHE LOOKS GOOD – Januar 2015

THE ENDLESS DAYS – Februar 2015

WAS KANN ICH TUN – März 2015 – Re-Release August 2015

Gerrit Scheel – Sturm auf See

140488

Image by Gerrit Scheel!

Musik macht Gerrit Scheel schon seit 1996. Erst war es nur Techno, mit der Zeit wurde es dann umfangreicher. Gerrit Scheel seine Faulheit steht dem Talent im Wege, sonst würde er wahrscheinlich besser spielen und sich mehr Zeit nehmen, so beschreibt sich Gerrit Scheel selber und er hofft, es gefällt den Hörern trotzdem! Von 1995 bis 2005 war er unter dem Namen “thyd” zu hören, doch ab dem Jahre 2006 macht und veröffentlicht er nun unter seinem eigenen Namen seine Musik. Die sehr umfangreich in den letzten Jahren geworden ist. Es ist meistens der Rock, doch macht er auch Soundtracks, Pop-Rock und ja auch Ausflüge in dem Metalbereich sind keine Ausnahme. Doch im Rock-Bereich scheint Gerrit Scheel sein zu Hause zu haben. So hatte auch Jomisee die Ehre mit Gerrit Scheel öfter einmal zusammen zu arbeiten dürfen.

Er unterstützte einem tatkräftig bei einigen Songs zum letzten Album “The Endless Days” mit seinem E-Bass oder auch seinem E-Gitarrenspielen. Auch unter Gerrit Scheel konnten wir zwei Songs veröffentlichen, wie das “She Looks Good” und das “Was kann Ich tun”, wo die Musik ausschließlich von Gerrit Scheel kam und Jomisee die Lyrics dazu schrieb und mit seinen Vocals es versuchte zu verzieren.

Die Zusammenarbeit mit Gerrit Scheel war immer etwas besonderes, da sich Jomisee schnell dazu begeistern konnte und so der Ideenreichtum nur so sprühte, wenn man seine Musik hört!

Gerrit Scheel auf MyOwnMusic hören!

GERRIT SCHEEL – STURM AUF SEE

Webseite von Gerrit Scheel

Jomisee & Rock’n Herby & Gerrit Scheel – No Rendezvous

yyyDer neue Song von Jomisee heißt “No Rendezvous” und ist nun heute am 30. April veröffentlicht worden! Es gab anfangs eine andere Version von “No Rendezvous”, wo dort beim entstehen ein wenig die Luft raus war!

Man hatte bei dieser Version versucht es mit Gesang zu untermalen, was aber nicht gelang bzw. nicht gut war, so das diese Version verworfen wurde. Nach einiger Überlegung, da war doch mehrmals der Gedanke und auch die Zustimmung was mit Rock’n Herby zu machen. Also gut, warum nicht jetzt!

Es dauerte keine Stunde als dieses bestätigt wurde! Unerwartet schnell kam die Antwort “ja” auf meiner Frage ob er Lust hätte mitzumachen!

So war eine weitere Collaboration geboren, wie schon bei “The Endless Days Part 1- 3” mit Gerrit Scheel. Auf der Facebookseite schrieb ich: Wer es ist, wird noch nicht verraten! Ein bisschen reingehört in diesen Song hat dieser Musiker, den ich sehr schätze auch schon. Okay! Rock’n Herby hat sich dann gleich selber veraten in dem er ein Like darunter setzte! 🙁

Kann man also nur sehr gespannt sein, was ihm dazu einfallen wird! Gleich am selben Tag noch! Ich glaube es nicht, waren seine E-Gitarren-Spuren fertig! Und ich glaubte noch, ich könnte mich ein wenig zurücklehnen und die Pause genießen. Nichts mit Pause, frisch ran ans Werk um seine Spuren mit einzubauen und es hat einen wieder gepackt!

Und noch einer ist dabei! Mehr aus einen Spass heraus entwickelte sich die Zusage dann von Gerrit Scheel. Er machte einen Kommentar unter ein Video das mich beim Basszupfen zeigte für den Track “No Rendezvous”, war aber ein Outtake und was er auch nicht wußte, es war nur zum Warmmachen, da es ein leichter Rythmus war. Sein Kommentar war:  Ein komplizierter Basslauf wäre cool! 🙂 Meine Antwort: Okay! Dann schnalle dir deine neue E-Bass Gitarre um und lege los! 😉

Seine Antwort darauf: Aber erst, wenn du mit dem Stück soweit durch bist und Ich suche dann die passende Lücke! 😉 Das mit der Lücke war stark untertrieben, da meine E-Bass Spur sehr dürftig und dünn war und somit hat diese 08/15 Bass-Spur gottseih Dank ausgedient! 🙂 Ladys and Gentlemen “on the Bass…Gerrit Scheel”… 🙂

Weitere Collaboration mit Gerrit Scheel waren das “She Looks Good”, “The Endless Days” und “Was kann Ich tun”…

NO RENDEZVOUS – JOMISEE & ROCK’N HERBY & GERRIT SCHEEL

Gerrit Scheel featuring Jomisee – Was kann Ich tun

39535_150x150Nach dem “She Looks Good” kommt nun von Gerrit Scheel featuring Jomisee was in deutscher Sprache und der Titel heißt “Was kann Ich tun?”, wo die Musik wieder von Gerrit Scheel ist. Jomisee beteiligte sich schon wie bei “She Looks Good” am Gesang und dem Mixing!

Die Vorgeschichte zum Song: Der Original – Instrumental Titel von Gerrit Scheel hieß vor einigen Wochen noch “Und los!” und es schreite förmlich nach einen Text für diesen Song…

Die Geschichte zum Song: Es gibt eine ganz bestimmte Frau, die immer mal wieder auftaucht in seinem Leben. Übrigens diese Frau gibt es wirklich oder besser gesagt gab es wirlich im Leben von dem der diesen Text schrieb! 😉 Somit ist der Textinhalt vielleicht ein Wunsch oder ein Teil der Vergangenheit. Doch Ich weiß, ein Wiedersehen wird es mit Ihr nie mehr geben!

Die ursprüngliche Version hatte wie schon erwähnt den Namen “Und Los!” und ist nun in einer neuen Version mit einigen Veränderungen und Gesang zu hören!

Gerrit Scheel schrieb im Details zum Song: Mein großer Dank geht an Jomisee, der dem ganzen Stück Leben gegeben hat! Okay, die Lyrics ist ein Stück aus meinen Leben und es paßte zu seiner Musik, die ich übrigens sehr bewundere!

WAS KANN ICH TUN – Music by Gerrit Scheel – Lyrics & Vocals by Maiko (Jomisee)

WAS KANN ICH TUN? – Lyrics by Maiko Seehaase (Jomisee)
COPYRIGHT By Maiko Seehaase (Jomisee) – ALL RIGHTS RESERVED

WAS KANN ICH TUN?

GEHE PLANLOS DURCH DIE STRASSE
UND PLÖTZLICH
ICH GLAUBE ES NICHT
SEH ICH DICH VOR MIR STEHEN
WIR HABEN UNS JA LANGE NICHT MEHR GESEHEN
ICH SCHAU DICH
DU SCHAUST MICH AN
DEIN LÄCHELN KENN ICH NUR ZUR GUT
WIR GEHEN WEITER AUFEINANDER ZU
UND WIE DAMALS SO FRAGE ICH DICH

WAS KANN ICH TUN?
SO SAG ES MIR, SO SAG ES MIR
WAS KANN ICH TUN?
SO SAG ES MIR, SO SAG ES MIR…

ES WAR IMMER DIESER SATZ MIT DEM ICH DICH GENERVT HABE
WAR DEIN RETTER IN DER NOT
DEINE BURG
IMMER FÜR DICH DA
DOCH ZU MEHR LANGTE ES DAMALS NICHT

ES IST SO SCHÖN DICH WIEDERZUSEHEN
DOCH SAG, WAS IST GESCHEHEN
BITTE, SO SAGE ES MIR

WAS KANN ICH TUN?
SO SAG ES MIR, SO SAG ES MIR
WAS KANN ICH TUN?
SO SAG ES MIR, SO SAG ES MIR…

DU SCHAUST MIR IN DIE AUGEN
UND SAGST
HALT MICH GANZ FEST
NUR GANZ FEST
KÜSS MICH
UND SAG EINFACH NICHTS

ICH BIN BEI DIR
ICH BIN BEI DIR…

WAS KANN ICH TUN?
SO SAG ES MIR, SO SAG ES MIR
WAS KANN ICH TUN?
SO SAG ES MIR…

ICH BIN BEI DIR

COPYRIGHT By Maiko Seehaase (Jomisee) – ALL RIGHTS RESERVED

Kommentare zum Song!

Kommentar auf MOM: Bärenstarker Song mit Ohrwurmcharakter und großem Spaßfaktor. Ich befürchte, dass ich den Titel heute nicht mehr loswerde. Die Stimme ist sehr angenehm, klasse instrumentiert und gespielt. Pure Spielfreude, die ansteckend wirkt und inspiriert. Das Richtige für den Frühling. Klasse Produktion!

Kommentar auf MOM: Das ist Wirklich ein richtig Cooler Song!!
Die Gesamtlautstärke könnte etwas angehoben werden. Ansonsten wirklich gelungen. Saubere Arbeit die in meine Playlist wandert.

Kommentar auf MOM: Der Song geht ins Ohr, den werde ich heute wohl nicht mehr so schnell los. Dein Sprechgesang geht durch Mark und Bein und man kauft dir die Lyrics sofort ab, da es gefühlsmäßig absolut passt. Leichte Abweichungen im Timing zwischen Voice und Instrumenten, könnte aber auch bewußt so angedacht sein. Gitarren klingen super und auch die Retro-Orgel die mitwimmert findet bei mir Gehör und ist mal was anderes. Sehr gelungenes Gesamtwerk, klasse!