Tag archives for A

Jomisee – A Rainy Day in Paris (Je suis Paris)

covergoldDieser Song “A Rainy Day in Paris (Je suis Paris)” ist allen Menschen gewidmet die am 13. November 2015 in Paris bei diesen sinnlosen Attentaten in dieser Nacht ihr Leben lassen mußten! Und diesen schrecklichen Tag in Paris sollten wir nie vergessen, denn Paris kann überall sein in Europa. So enstand das “A Rainy Day in Paris”, inspiriert durch die Ereignisse vom 13. November in Paris. Was uns für die Zukunft in unseren Land und Europa ein wenig Angst machte als man die Bilder aus Paris sah und da wir uns ja jetzt auch an diesen Kreuzzug bzw. Politik beteiligen. Wer weiß was da noch auf uns zukommen wird. Eigentlich war dieser Track fertig, wo man auf die Idee kam, noch eine zusatzliche E-Gitarren Spur draufzusetzen, was den Hörern aber nicht so gefiel. Okay, da werden wir zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal ein Update machen müßen. Diese Version von “A Rainy Day in Paris” wurde zwischen dem 14. – 15. November (Version 1) und dem 23. – 27. November 2015 (Version 2 bis Version 4) vom Jomisee The Cut Above The Rest Project aufgenommen.

Dann war da noch dieser instrumentale Rocktitel namens “The Stone Creek”, den man knapp nach einer Woche wieder gelöscht hatte auf MoM. Doch dieser wird als nächstes in einer neuen Version veröffentlicht und nicht wie angekündigt das “The Signs of Water”, dass leider noch nicht ganz fertig ist.

THE CUT ABOVE THE REST PROJECT: M. Seehaase, J. Tiemann & M. Beckhusen
A RAINY DAY IN PARIS (JE SUIS PARIS)

Jomisee – The Story of To A Dark Place (The End)

Jomisee_Cover 160x160 Man nehme ein bisschen Metallica, eine Portion Jomisee grob geschnitten, plus eine Prise pikantes von Maiko und fertig ist der Dark Rock von Jomisee!

Dieser Song entstand eigentlich sehr schnell und war eine gute Ablenkung zwischen den Geschehnissen der letzten zwei Monate.

Zum Inhalt dieses Song-Textes wollte man eigentlich lieber nichts sagen! Dieses prisante Thema ist in diesen Song nur leicht angedeutet und das “To A Dark Place (The End)” bedeutet eigentlich etwas anderes…

Der wahre Hintergrund zum Inhalt des Song “To A Dark Place (The End)” ist… “dieser düstere Ort ist mehr eine Umschreibung für das was einige Menschen tun (to a dark place), wenn ihnen das Leben nicht mehr Lebenwert erscheint (the end)! Doch diesen Schritt zu machen fällt den meisten schwer und so frist sich dann dieser innerliche Schmerz, einen langsam immer mehr auf, da keine Lösung in Sicht ist! Und so bewegt man sich dann immer irgendwo zwischen einem “I can’t live”, “I can’t die”

Erfreulich war es dann, das dieser Song bei MyOwnMusic in den Top 100 der Rock – Rock Charts sich 9 Tage in Folge auf der Nr.1 platzieren konnte. Insgesamt schaffte dieser Song “To A Dark Place (The End)” von Jomisee dort innerhalb der ersten zwei Wochen, sich 11 Tage auf der Nr.1 zu platzieren!

Die Lyrics von “To A Dark Place (The End)”

tonight is the night…

I can’t live
I can’t die
nothing in this world
can save me
it drives me out
to a dark place
tonight is the night…

loneliness gloomy loneliness
embrace me
I’m already dead?
I’m still alive?
or somewhere in between
I can’t live
I can’t die
nothing in this world
can save me
it drives me out
to a dark place
tonight is the night…

tonight is the night…

[Copyright by Jomisee – All rights reserved]

Jomisee – To A Dark Place (The End)

Jomisee_Cover 160x160Nach dem “Linguistic Barrier”, dass sich im Bereich des Hard Rock breit machte, folgt demnächst der nächste harte Song von Jomisee.

Ein bisschen zu viel Metallica gehört in der letzten Zeit und so enstand und kam der Song “To A Dark Place” (The End) dabei heraus.

Im diesen Sinne, man nehme ein bisschen Metallica, eine Portion Jomisee grob geschnitten, plus eine Prise pikantes von Maiko und fertig ist der Dark Hard Rock Song von Jomisee!

Nicht ganz! Wir sind leider noch nicht fertig mit dem Song! Es passt hier und da noch nicht. Der eine vermisst ein Solo, dem anderen ist der Text … na ja und wo ist der Refrain?

Dieser Song wird das Album “Relentless” abschließen (?) und es fällt einen auf und es ist schon irgendwie komisch! Denn das “Relentless (with Intro)” war mit einer der ersten Titel für das Album RELENTLESS und wenn mann jetzt den neuen Song “To A Dark Place” (The End) hört und auch den aktuellen Song “Lingustic Barrier”, wundert man sich doch wie sich die Musik von Jomisee in dieser kurzen Zeit stark verändert hat!

Die Voices – Version (demo-unvollendet-verworfen)!

Die Instrumental-Version (Jomisee’s Lieblingsversion!)

LYRICS
Tonight is the night…

I can’t live
I can’t die
Nothing in this world
Can save me
It drives me out
To a dark place
Tonight is the night…

Loneliness gloomy loneliness
Embrace me
I’m already dead?
I’m still alive?
Or somewhere in between
I can’t live
I can’t die
Nothing in this world
Can save me
It drives me out
To a dark place
Tonight is the night…

Tonight is the night…

[Lyrics & Music by Jomisee]

THE END?

Grief Of Love (A Poem)

GriefofLove180x180Das Grief of Love ist eine musikalische Umsetzung eines Gedichtes von R. Ty, dass im Original “Gedanken der Nacht” heißt! Es gefiel einen so sehr, das man dieses Gedicht ins englische übersetzte und es mit Musik versehen müßte.

Es war eine schwierige Aufgabe, wie sich heraus stellen sollte aber eine Herausforderung die Jomisee gerne angenommen hat und man versuchte etwas daraus zu machen. Dieses ist nach dem “Release Me”, nun der zweite Song, wo man sich mit eigenen Sprechgesang versucht!

Dieser Song “Grief of Love (A Poem)” konnte sich auf MyOwnMusic 7 Tage auf der Nr.1 in den Top 100 der Rock – Rock Charts platzieren! Davon waren es einmal 6 Tage in Folge auf der Nr.1! In den Top 100 Rock (aller Genres) schaffte dieser Song es 3 Tage in Folge sich auf der Nr.2 dort zu platzieren! In den Top 100 (aller Genres) schaffte dieses rockige Gedicht eine beachtliche Nr.8 dort und ist somit bisher der erfolgreichste Song von Jomisee auf MyOwnMusic und ist dort seit dem 6. Juni 2014 in den Rock Charts platziert!

(Lyrics by R. Ty)

GRIEF OF LOVE (A POEM)

The thoughts…

Sometimes come over me.
Ask me questions, about you.
I can’t answer, it is difficult for me,
I’m just sad and empty inside
Is it the loneliness that oppresses me?

grief of love

I demand too much, or am I crazy?
What is wrong and what is right?
Who can leave or who is important?
These begin to hurt and sneak into my heart.

grief of love

There are really hard like a rock, let no more love enter.
Sadness spreads in me, should it end?
Is it time?
Need to change something, otherwise it’s my death.
My heart shall not die in the grief of love.

grief of love

Lyrics and Copyright by R. Ty/Music by Jomisee

Goodbye Ela Rie (A Farewell Song)

Jomisee_Cover 160x160Ein Farewell Song, der am 22. März 2014 veröffentlicht wurde, obwohl es für Jomisee immer noch nicht perfekt klingt! Ein Song den man weiter ausbauen könnte, doch es sollte mehr eine Moment-Aufnahme sein und somit kein perfekter Song werden!

Der Song ist einen ganz besonderen Menschen gewidmet und ist gleichzeitig ein Farewell-Song an den ersten Fan und der wahren Seele von Jomisee!

Viele Songs von Jomisee entstanden inspiriert durch sie, wie zum Beispiel u. a. das Without You, Sleepless Nights, Light in the Darkness, Wednesday Never Comes, Tears in Rain, Longing To Your Love” und ja ganz besonders der erste offizielle Track “To Be Crossed In Love (Much As I Love Them)” von Jomisee!

Goodbye Ela Rie (A Farewell Song)

Kommentar: Es ist dein Eigener Stil und ich finde das Stueck sehr gut gelungen vorallem finde ich den Mix sehr gut ist alles da gute Qualitaet muss ich schon sagen gefaellt mir… [Rock’n Herby]

Kommentar: Jeder hat seine eigene Art sich aus zu drücken. Du hast deine und ich verstehe deine SPRACHE… und ich höre diese nicht mit meinen Ohren, sondern mit meinem Bauch… [DINO & TY]

Kommentar: Sehr emotional und berührend der Song, was er ja auch sein soll.
Schön wenn man seine Gefühle in dieser Art ausdrücken kann, da ist technischer Schnickschnack manchmal auch hinderlich. So wie er ist find ich den Song angemessen. [Tomcats Heaven]

Kommentar: Unverkennbar dein Style und genauso auf diese Art hast du deine Gefühle hereingebracht, hat gefallen. [Shaiya]

Kommentar: Sehr Gefühlvoll und berührend der Song, gefällt mir! [The Three Elements]

Kommentar: Gefällt mir sehr, wirkt schlüssig, deine Sachen werden immer besser! [Leopold]
Neu ist der Song “Goodbye Ela Rie” (A Farewell Song) heute auf MyOwnMusic, der im Bereich World – Soundtracks/Modern Classic zu finden ist!

Kommentar: Es ist dein Eigener Stil und ich finde das Stueck sehr gut gelungen vorallem finde ich den Mix sehr gut ist alles da gute Qualitaet muss ich schon sagen gefaellt mir… [Rock’n Herby]

Kommentar: Jeder hat seine eigene Art sich aus zu drücken. Du hast deine und ich verstehe deine SPRACHE… und ich höre diese nicht mit meinen Ohren, sondern mit meinem Bauch… [DINO & TY]

Kommentar: Sehr emotional und berührend der Song, was er ja auch sein soll.
Schön wenn man seine Gefühle in dieser Art ausdrücken kann, da ist technischer Schnickschnack manchmal auch hinderlich. So wie er ist find ich den Song angemessen. [Tomcats Heaven]

Kommentar: Unverkennbar dein Style und genauso auf diese Art hast du deine Gefühle hereingebracht, hat gefallen. [Shaiya]

Kommentar: Sehr Gefühlvoll und berührend der Song, gefällt mir! [The Three Elements]

Kommentar: Gefällt mir sehr, wirkt schlüssig, deine Sachen werden immer besser! [Leopold]

Der Farewell Songs “Goodbye Ela Rie” von Jomisee findet man auf MyOwnMusic im Bereich World – Soundtracks/Modern Classics und diese Version ist noch ein wenig überarbeitet worden! Dieser Track ist als Bonus Track zum Album “Relentless” hinzugefügt worden und passt da irgendwie gut rein!

RELENTLESS (2013-2014)

  1. Release Me – April 2014
  2. Lost the Thread – Rock – März 2014
  3. Incongruous – Rock – Januar 2014
  4. Relentless (with Intro) – Rock – November 2013
  5. The Music is Over! – Rock – Oktober 2013
  6. Goodbye Ela Rie – Soundtracks/Modern Classic – (Bonus-Track, März 2014

Die Platzierungen von “Goodbye Ela Rie (A Farewell Song”

Nr. 4 am 23.03.2014 in den World TOP 100
Nr. 2 am 23.03.2014 in den Soundtracks/Modern Classic TOP 100
Nr. 29 am 24.03.2014 in den MyOwnMusic TOP 100 (aller Genres)

The Truth In A Lie

Jomisee nimmt gerade einen neuen Track auf! Ein Hardrock-Titel im Sinne von Verstärker aufgedreht und let’s rock it! Wieder einmal ein kleiner Ausflug in diesen Bereich der Musik. Der Titel lautet: “The Truth in a Lie” (Die Wahrheit in einer Lüge), was wohl vielleicht auch vor einigen Monaten ein Wunsch von mir gewesen wäre, doch es war leider die Wahrheit, so glaube ich es bis heute!

Diesen Titel “The Truth in a Lie” (Die Wahrheit in einer Lüge), widme ich einen meinen ersten Fan, der mir Mut machte mit meiner Musik an die Öffentlichkeit zu gehen und der sich weit von mir entfernt hat und das für immer!

Viele meiner Tracks waren inspiriert durch diesen einen ganz bestimmten Fan! Lüge oder Wahrheit, einfach versuchen zu vergessen, aber es fällt einen immer noch sehr schwer und es wird noch sehr viel Zeit vergehen, bis diese Wunde in meinem Herzen verheilt…

Diesen Track gibt es in zwei Versionen, die erste Version allerdings wurde von mir noch einmal überarbeitet und zur Zeit kann man “The Truth in a Lie (new version)” in den Player auf meinen Musiker-Seiten hören! Doch das wird wohl noch nicht die End-Version dieses Tracks gewesen sein!